Spar Babenbergerstraße

Planung und Errichtung eines Lebensmittelmarktes

Ganz im Stil der Gründerzeit am historischen Ambiente orientiert, präsentiert sich der neue Convenience Store im 1. Wiener Bezirk. Große Fensterflächen geben den Sichtbeziehungen zwischen Innen und Außen eine neue Qualität. Im Eingangsbereich befinden sich erhabene Stuckelemente, die in das Lokal hineinführen. Diese Stuckatur begleitet den Kunden als Leitelement durch das gesamte Lokal. Das Konzept von warmen Farben, hochwertigen Oberflächen und harmonischen Kontrasten in Dunkelbraun und hellem Beige, durchziehen das gesamte Lokal. Die indirekte Beleuchtung über der abgehängten Decke inszeniert die Deckenstuckatur und sorgt für eine gleichmäßige Raumausleuchtung. Wie eine Boutique zum Essen, so lädt der Verzehrbereich zum kurz verweilenden Genuss an den Hochtischen aus edler Mooreiche ein und bietet einen schönen Ausblick auf das MQ mit an. Große, opulente Lampen über den Tischen intensivieren diese Wohnzimmeratmosphäre. Für eine schnelle Orientierung sorgen die ansteigenden Regalhöhen, kurze Wege und die signifikante Produktbeschriftung auf einem LEDLichtband, das sich oberhalb der Wandregale durch das gesamte Lokal zieht. Gleichzeitig bilden die hohen Kühlvitrinen und Wandregale zusammen mit dem Lichtband das Rückgrat des Lokals. Als zentrales Element erscheint die Theke in L-Form als verbindende Geste von Verzehr- und Verkaufsbereich. Die Theke stellt als Infopoint die zentrale Anlaufstelle für den Kunden dar, ganz so wie früher im Kaufmannsladen um die Ecke und mit persönlicher Betreuung.

  • Jahr 
    2010 - 2011
  • Projektphase 
    Entwurf bis Polierplanung, ÖBA
  • Ort 
    1010 Wien, Babenbergerstraße 9