DG Schloßgasse

Dachgeschoßausbau

Das Dach des Werkstatt,- und Bürogebäudes, welches in einem großzügig begrünten Hinterhof eines der renomiertesten Architekturbeispiele der Wiener Vorkriegsarchitektur gelegen ist (Arch. Ernst Epstein ), wird zu Wohnzwecken ausgebaut. Ernst Epstein war als Architekt in allen gängigen Baustilen zu Hause, die er mit großer Anpassungsfähigkeit den Kundenwünschen entsprechend einsetzte. Zu Beginn seiner Laufbahn errichtete er vorwiegend Wohn- und Geschäftshäuser in secessionistischem Stil, die wechselweise durch ältere Bauformen ergänzt wurden. Unter dem Einfluss von Adolf Loos versachlichten sich seine Bauten. In Anlehung an die bestehenden Fassadenstruktur des funktionalen Hofgebäudes, setzt sich der eingeschossige Dachgeschossausbau in gleicher Schlichtheit fort. Die kubische Gesamterscheinung des Gebäudes soll durch den Einsatz entsprechender architektonischer Zierelemente erhalten werden. Die in den Bestandsgeschossen vorhandenen loftartigen Büroeinheiten, konnten durch geschickten Einsatz statischer Hilfsmittel, auch für das Dachgeschoss realisiert werden. Lichtdurchflutete hohe Räume, welche ungestörten freien Durchblick bieten, lassen die rundumliegende innerstädtische Grünoase des Hofareals uneingeschränkt erleben. Die zusätzliche Nutzung der Dachterrasse inkl. Pool, welche ebenfalls über eine direkte Aufzugsanfahrt erreicht werden kann, liefert zusätzlichen Freiraum und eine herrlichen Ausblick über Wien.

  • Jahr 
    2017 - 2018
  • Projektphase 
    Vorentwurf bis Einreichung
  • Ort 
    1050 Wien