DG Pilgramgasse

Dachgeschoßausbau eines Gründerzeithauses

Im aufblühenden und derzeit sehr stark pulsierenden 5. Wiener Bezirk wurde ein Dachgeschoßausbau mit insgesamt 3 Wohneinheiten mit ca. 625 m² Wohnfläche samt Dachterrassen, in einem Gründerzeitgebäude an der Ecke zur Rechten Weinzeile geplant. Diese 3 Wohneinheiten wurden als großzügige, sehr qualitative Maisonettewohnungen mit Dachterrassen in der oberen Wohnebene geplant. Ein großes Augenmerk wurde auf die Sichtbezüge zur Stadt gelegt und durch eine Gestaltung mit großen Glasfronten umgesetzt. Die in der oberen Ebene liegenden Wohnzonen sind beidseitig mit raumhohen Verglasungen versehen, welche die offene Grundrißlösung betonen. Die Zimmer in der unteren Ebene sind straßenseitig mit einem durchgehenden Glasband ausgestattet und die zum Innenhof ausgerichteten Zimmer besitzen ebenfalls raumhohe Glasfassaden. Die mitten im Gebäude liegenden Lichtschächte wurden zur Gänze verglast, wodurch die Eingangsbereiche in der unteren Ebene interessante und unerwartete Durchblicke erfahren und man die direkte Sonneneinstrahlung genießen kann. Die Innenhöfe wurden als Atrien ausgebildet und dienen als terrassenartige, lebendige und grüne Innenoasen.

  • Jahr 
    2009 - 2010
  • Projektphase 
    Vorentwurf bis Polierplanung
  • Ort 
    1050 Wien, Pilgramgasse